Wasserparks – Dubai

Startseite

In einem Land, in einer Stadt in der fast 365 Tage im Jahr die Sonne scheint, liegt natürlich der Besuch eines Wasserparks nahe. Wir haben die drei großen zu unterschiedlichen „Jahreszeiten“ besucht.

Den Laguna Wasserpark im wunderschönen Bereich La Mer, besuchten wir im September, also eigentlich noch im Hochsommer. Wir waren direkt zur Öffnung morgens dort. Der Park war schön leer und wir haben ein Angebot mit einer Cabana gebucht. Ein kleiner privater Pavillon mit Sonnenliegen, eine Sitzgruppe mit Meerblick, Kühlschrank inklusive Wasser und einer großen Obstüberraschung am Nachmittag. Der Park hat einen Rutschenturm mit Rutschen für jede Mut-Variante. Es gibt eine große Surfwelle und einen entspannten Lazy-River. Verschiedene Snackbars und auch ein Strandzugang stehen den Besuchern zur Verfügung. Bis kurz nach Mittag war der Park nur wenig besucht und wie konnten sehr viel, sehr entspannt rutschen. Da der Boden wirklich recht heiß zu dieser Zeit ist, empfiehlt es sich fast, Badeschuhe oder Badesocken zu tragen.

Die Obstüberraschung am Nachmittag hat uns noch einen letzten Kick für eine Abschiedsrutschen-Runde gegeben. Und die Investition in den Pavillon, der ein toller Rückzugs-Ruheort war, als die Besuchermengen am Nachmittag stark anstiegen, war für uns eine absolut lohnenswerte Investition.
Wenn man nach dem Parkbesuch noch Energie hat, bietet sich die stylische, hippe Gegend rund um La Mer noch zu einem tollen Abendessen mit wunderschönem Sonnenuntergang an.

Den Wild Wadi Wasserpark haben wir in den Herbstferien der Deutschen Internationalen Schule Dubai, Ende Oktober, besucht. Die Temperaturen waren perfekt. Wenn man auf den Rutschentürmen im Schatten warten musste, konnte der Wind sogar leicht zu kühl empfunden werden. Es gibt super viele richtig abwechslungsreiche Rutschen. Die ständigen Ausblicke auf das markante „Segel“ des Burj al Arab und die „Welle“ des Jumeirah Beach Hotel sind einfach nur schön. Hier wird auch Frau mit Kindern wieder zum verspielten Tober. Leichte Adrenalin-Kicks beim Rutschen nicht ausgeschlossen. Herrlich.

Im Februar besuchten wir den Atlantis Wasserpark. Die Kinder verließen morgens im Kapuzenpulli bei starker Bewölkung und wirklich kühlen Temperaturen (für Dubai Verhältnisse) das Haus. Es gibt unzählige Rutschen, die fast alle mit Reifen gerutscht werden. Somit haben die Eltern (wir zu dem Zeitpunkt zwei Erwachsene und zwei Kinder mit 11 Jahren) den ganzen Tag riesige Doppelreifen die endlosen Rutschentürme hinaufgeschleppt. Aufgrund des eher schlechteren Wetters an dem Tag und Corona Zeiten im Jahre 2021 waren wirklich wenig Menschen vor Ort und wir musste fast nie irgendwo anstehen. Was dazu führte, dass wir am Nachmittag definitiv eine Erschöpfung verspürten… Die Absperrungen, wie man sie aus Freizeitparks kennt – mit den Angaben der noch zu verbleibenden Wartezeiten, ließ schon durchblicken, wie voll es hier werden kann. Wenn wir einmal anstehen mussten und das eventuell auch noch im Schatten, war es wirklich ungemütlich kalt. Aber das jetzt die Einschätzung von Frau Mitte 40.
Da wir zum Geburtstag unserer Zwillinge im Park waren und uns die Cabana im Laguna Park so gut gefallen hatte, haben wir uns auch hier das kleine Separee gegönnt. Der abgesperrte Bereich war größer (aber nicht schöner) als im Laguna Park. Wir hatten vier Sonnenliegen, eine kleine Sitzgruppe in einem von luftigen Gardinen umrandeten Pavillon mit einem Kühlschrank, gefüllt mit Wasser. Das Mittagessen konnten wir uns in den Pavillon liefern lassen. Richtig schön. Und einfach toll, diesen kleinen Ruheort in all dem trubeligen Tag zwischendurch mal aufsuchen zu können. Dieser Park hat definitiv die größte Vielfalt an Rutschen.

Fazit:
Das mir ein Park besser gefallen hat, als ein anderer kann ich leider nicht sagen. Mit gefiel jeder Park auf seine Art und Weise. In jedem Park gibt es auch einen großen Spielbereich mit unzähligen Möglichkeiten für kleinere Kinder.

Der Laguna Park ist sicherlich der kleinste, aber er hat sehr viel Charme und unsere Cabana hier, war ein absolutes Highlight.
Die Neuheit der Rutschen für mich im Wild Wadi mit den tollen Ausblicken auf zwei Wahrzeichen Dubais garantieren ebenfalls einen wunderschönen Tag.
Bereits das Betreten durch das bekannte Atlantis Hotel zum zugehörigen Wasserpark ist natürlich schon eine Sensation. Hier kann man auch noch einen Delfin-Encounter buchen und wir haben auch noch kurz im Meer gebadet. Die Vielfalt der Rutschen hier war sicherlich für die Kinder ein Highlight.

Also, einfach mal starten in die Welt der wilden Rutschen.

Laguna Wasserpark im hippen Viertel La Mer:

Wild Wadi Wasserpark:

Atlantis Wasserpark – Aquaventure Waterpark:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s